kunst des sehens
Visuelle Begegnungen verwandeln sich in Ideen. Gelesenes oder Gesehenes wird zur Inspiration und erst während des Schaffensprozesses ausgearbeitet.

                                         Öl auf Holzplatte. Serie 2010
Start ab den 01.01.2010


Alle Bilder sind eine Aufforderung, selbst zu kombinieren, zu assoziieren, zu transformieren und mit dem Bild zu arbeiten.

Dahinter steckt eine Dramaturgie, die den Blick lenkt und Aufmerksamkeit provoziert.

Während des Betrachtens verändert sich das Bild, eröffnet buchstäblich neue Sichtweisen und weist einen Weg, die eigene Wahrnehmung zu verändern.

Nr.2-18.jpg
18/28Februar
Nr.2-19.jpg
19/28Februar
Nr.2-20.jpg
20/28Februar
Nr.2-21.jpg
21/28Februar
Nr.2-22.jpg
22/28Februar
Nr.2-23.jpg
23/28Februar
Nr.2-24.jpg
24/28Februar
Nr.2-25.jpg
25/28Februar
Nr.2-26.jpg
26/28Februar
Nr.2-27.jpg
27/28Februar
Nr.2-28.jpg
28/28Februar
Nr.3-1.jpg
1/31März
Nr.3-2.jpg
2/31März
Nr.3-3.jpg
3/31März
Nr.3-4.jpg
4/31März
Nr.3-5.jpg
5/31März
Nr.3-6.jpg
6/31März
Nr.3-7.jpg
7/31März
Nr.3-8.jpg
8/31März
9-31März.jpg
9/31März
10-31März.jpg
10/31März
11-31März.jpg
11/31März
12-31März.jpg
12/31März
13-31März.jpg
13/31März
14-31März.jpg
14/31März
15-31März.jpg
15/31März.
16-31März.jpg
16/31März
17-31März.jpg
17/31März
18-31März.jpg
18/31März